Hier haben wir zwei pure Representertracks. Bilal und Hugo bringen nochmal unmißverständlich ihre eigenen Skills zur Geltung, lassen sich nicht beirren von Hatern und Möchtegernrappern, die ganz einfach auf lässigen Beats weggebombt werden. Das natürlich immer mit viel Liebe für die „Hoood!“.
Diese Songs geben auch einen Vorgeschmack auf die Alben der Beiden, die bald über RESPEKT!berlin erscheinen werden.