„Angst“ und „Gelähmt“ sind zwei der persönlichsten Songs aus der Feder Hugos und Bilals. Beide sind eher düster gehalten und behandeln die Widrigkeiten mit denen Jugendlichen mitten in der Großstadt zu kämpfen. Aber selbst in der Dunkelheit ist immer noch ein Hoffnungsschimmer.
Der „21 Freestyle“ ist eine kleine Spielerei von Hugo, verhältnismäßig einfach vom Sound der Beats her, liegt hier der Fokus voll auf Hugos lässigem Flow und seiner lässigen Art, mit Worten zu feuern.